Willkommen auf der Homepage der IGS Nieder-Olm


Lernen Sie unsere Schule kennen, lassen Sie sich inspirieren, Sie finden hier Antworten auf Ihre Fragen.
Wichtig ist uns aber der Dialog mit Ihnen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf, stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir beantworten sie gerne.
Viel Vergnügen auf Ihrer virtuellen Reise wünscht Ihnen

Norbert Weyel, Schulleiter


 


Exkursion zum Schüler-Labor nach Mainz

„Süßes sonst gibt Saures“… nein, dieses Mal ging es nicht um ein „Halloween“-Event, sondern um einen Experimentierkurs im NatLab der Universität in Mainz. Dazu besuchten die 9. Klassen im Fach Chemie einen Vormittag das Schülerlabor und konnten hier unter fachkundiger Anleitung in kleinen Gruppen nach Lust und Laune experimentieren.

Weiterlesen...

Exkursion zum SWR in Mainz

Am 11.11.2013 waren wir mit dem WPF Kommunikation und Medien im SWR-Studio in Mainz. Das Gebäude ist sehr groß und es gibt viele Büros, Besprechungszimmer und zwei Fernsehstudios. In einem Studio waren wir auch drin, aber davor haben wir einen Film über Fernsehprogramme geschaut. Nach dem Film hat uns Frau Akan noch erklärt, was ARD (Arbeitsgemeinschaft der Öffentlich-Rechtlichen  Rundfunkanstalten in Deutschland) heißt, und welche Sender zur ARD gehören( SWR, NDR, WDR, br, rbb…).

Weiterlesen...

Viele Wege führen nach vorne…

…unter  diesem Motto stand der landesweite Elternabend zur Berufsorientierung am 18. November 2013.
Die Berufswünsche unserer Kinder und die vielfältigen Wege kennen lernen, die zu einer qualifizierten Ausbildung führen – das war das Ziel des Abends, zu dem sich viel interessierte  Schüler/innen mit ihren Eltern eingefunden haben. Dass es ist nicht immer leicht ist, den Beruf zu finden, der zu einem passt und mit dem sich der Lebensunterhalt verdienen lässt, das erleben alle, die an diesem Prozess beteiligt sind.

Weiterlesen...

Toller Erfolg der N-O Robs beim Wettbewerb First Lego League

Auch in diesem Jahr nahmen die Schüler der Roboter-AG am Wettbewerb First Lego League  FLL teil. Der aktuelle Wettbewerb stand unter dem Motto Nature´s Fury.
Drei Monate hatten die Jugendlichen Zeit zu erforschen, was getan werden kann, wenn Naturkatastrophen an Orten stattfinden, an denen Menschen leben. Zu einem selbst gewählten Problem entwickelten die Schüler eine Lösung, die sie im Wettbewerb präsentierten.

Weiterlesen...