Slider
previous arrow
next arrow
Slider

 


 

Sportunterricht und Bundesjugendspiele

Am Sportunterricht unserer Schule nehmen alle Schülerinnen und Schüler mit und ohne Handicap teil. Gemeinsam wird trainiert, gerannt, gespielt und geturnt. Ebenso wie im Unterricht im Klassensaal lernen sie im inklusiven Sportunterricht viel voneinander: Rücksichtnahme, Akzeptanz, gegenseitige Unterstützung und Toleranz werden hier groß geschrieben. Die Heterogenität und Vielfalt unserer Schülerinnen und Schüler wird als Bereicherung erlebt. Kinder und Jugendliche ohne körperliche Beeinträchtigung fahren ebenfalls immer wieder in einem unserer „Schul-Rollis“ in der Sporthalle gemeinsam mit ihren Freunden, die sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich motorische Entwicklung haben. Die Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Beeinträchtigungen können hier als Fachmänner und Fachfrauen wertvolle Tipps im Umgang mit dem Rolli geben. Selbstverständlich nehmen alle gemeinsam an unseren Bundesjugendspielen teil. Zum gemeinsamen Abschluss findet nach den Wettkämpfen ein Rollstuhl-Staffelrennen statt, das in der Schülerschaft sehr beliebt ist.
Die Beeinträchtigung wird spielerisch erlebt und akzeptiert.

Alle Schülerinnen und Schüler erweitern hier regelmäßig ihren inklusiven Horizont.